Fotolia_46587071_Subscription_Monthly_M

Bildquelle: © Kadmy - Fotolia.com

Der Bauernhof hat Tradition

Der kleine oder auch große Bauernhof kann in allen Kulturen dieser Erde auf eine lange Tradition zurückblicken. Seitdem der Mensch die ersten Nutztiere domestiziert hat, gibt es auch schon Bauernhöfe. Doch dort halten die Bauern nicht nur Tiere, sondern sie bestellen vor allen Dingen Äcker, um Getreide, Gemüse und Kartoffeln ernten zu können. Auch der Anbau von Obst findet auf den Flächen eines Bauernhofes statt. Kleinere Bauernhöfe dienen vor allen Dingen in anderen Ländern heute noch der Selbstversorgung. Diese Kleinbauern in Asien, Afrika und Südamerika sind oft sehr arm und ihre Erträge reichen kaum für die Ernährung der eigenen Familie.

Moderne Bauern in Deutschland

Es gibt in Deutschland sehr viele Bauernhöfe, die sich mit der Tierhaltung und mit dem Anbau von Nutzpflanzen beschäftigen. Bei der Tierhaltung sind es vor allen Dingen Schweine und Rinder, die in unseren Breiten gehalten werden. Doch es gibt auch Bauernhöfe, die sich ganz auf die Haltung von Federvieh oder auf Schafzucht spezialisiert haben. Diese bäuerlichen Betriebe unterscheiden sich in ganz wesentlichen Dingen von den großen Legebetrieben, die mit dem Bauerntum gar nichts zu tun haben. Dort geht es um Massentierhaltung und um schnellen Profit, wobei das Wohlergehen der Tiere eher im Hintergrund steht. Der verantwortungsvolle Bauer kümmert sich liebevoll um seine Tiere und er ist stolz auf ihr gesundes Gedeihen.

Immer mehr Biobauernhöfe

Es gibt in Deutschland sowie in der gesamten, europäischen Union mehr und mehr Biobauernhöfe. Diese verzichten bewusst auf den Einsatz künstlicher Dünger und chemischer Schädlingsbekämpfungsmittel. Tiere werden dort artgerecht gehalten und sie haben somit genügend Platz, Licht, Luft und gesundes Futter zur Verfügung. Aber nicht nur immer mehr Bauernhöfe stellen auf biologische, landwirtschaftliche Erzeugnisse um, sondern immer mehr Menschen möchten sich auch von diesen biologischen Erzeugnissen ernähren. Zahlreiche Lebensmittelskandale haben in der Vergangenheit immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Auch verzichten immer mehr Menschen ganz bewusst auf den Verzehr von Fleisch. Denn die Tierzucht verschlingt eine Menge Futter, das in keinem Verhältnis zu dem gewonnen Schlachtgewicht steht. Diese Menschen greifen auf bäuerliche Produkte wie verschiedene Käsesorten zurück, um sich mit dem notwendigen Eiweiß zu versorgen.